❤️Willkommen in meinem Blog. Hier dreht sich alles rund ums Thema: Virtuelle Assistentin.

Aktualisiert: 28. März

Ich werde meine Gedanken mit dir teilen.

Zum Thema Alltag, Business und auch den ein, oder anderen Tipp parat haben.


So und jetzt kurz zu mir und meinem Werdegang zur Virtuellen Assistentin.


Nach meiner kaufmännischen Ausbildung und Abschluss zur Fremdsprachenkorrespondentin, habe ich zwei Jahre in einer Sprachenschule gearbeitet und war im Anschluss in der Sozietät für Interim Management als Assistenz der Geschäftsleitung und kaufmännische Mitarbeiterin tätig.

Ich habe nach meiner Elternzeit schnell gemerkt, dass ich nicht mehr in die üblichen Strukturen der Arbeitswelt passe.

Als Virtuelle Assistentin kann ich mir all das erfüllen, was mir wichtig ist:

Menschen in ihrer Arbeit zu unterstützen, gleichzeitig mein Wissen zu erweitern und dabei ein selbstbestimmtes Leben führen und ortsunabhängig arbeiten zu können.

Mich bringt nichts so schnell aus der Ruhe und auf den Mund gefallen bin ich auch nicht. 😊

Wichtig ist mir: Verlässlichkeit, Humor, Gelassenheit und eine positive Grundeinstellung.

Was ich am liebsten mache?

Reisen, vor allem nach England und dort mit dem Hausboot. Zum Glück kann ich da dann selbst kochen, denn die englische Küche ist jetzt nicht so meins. :)

Mein Humor ist eher ein bisschen schwarz, ich liebe Schokolade & und bin eine SprichWortVerpurzlerin ➡️ Den Braten musste ich auch erstmal schlucken.



März 2020


An einem grauen Tag im März 2020 lag ich krank im Bett. Ich hatte vor ein paar Wochen meine Teilzeitstelle angefangen und war tot unglücklich dort. Und an diesem grauen Tag ist mir ein Artikel in Spiegel-Online vors Auge gehüpft. Über die Virtuelle Assistentin. Ich dachte mir in dem Moment nur: "Warum zum Geier hat mir das keiner früher gesagt, dass ich das, was ich eh schon kann, auch alles von zu Hause machen kann?"

Ich bin zu meinen Mann, hab ihm das gezeigt und gesagt: "Ab morgen mache ich das". Er fand die Idee super. :) Gesagt, getan. Am nächsten Tag gekündigt. Mein Chef fand das natürlich im ersten Moment nicht so wirklich toll, aber nach 2 Wochen kam eh der 1. Lockdown. Von dem her, war es dann wahrscheinlich nicht mehr so tragisch.


März 2022

Und hier bin ich immer noch. Mit viel Erfahrung und neuem Wissen im Gepäck.

Und das möchte ich mit DIR regelmäßig teilen.


Gerne kannst du mir auch deine Ideen und Gedanken da lassen. Ich freue mich immer über neue Denkanstösse , oder auch einfach nur ein nettes Wort. :)

Wenn du mich gerne näher kennenlernen möchtest, da ich dir nicht ganz unsympathisch bin, ;) dann nutze gerne meinen calendly 𝐀𝐮𝐬𝐭𝐚𝐮𝐬𝐜𝐡𝐊𝐚𝐟𝐟𝐞𝐞𝐓𝐞𝐞𝐖𝐢𝐞𝐆𝐞𝐡𝐭𝐄𝐬𝐃𝐢𝐫. Kurz: AKTWGED und, oder abonniere dir meinen You Know What.


Dort gibt es alles rund um die Themen:


1. Erkenntnisse aus der Selbstständigkeit

(Mein erster "Kunde" der mir 10 Euro/Std. geboten hätte)


2. Schei… auf Selbstoptimierung oder auch Faulenzen für Profis

(Ich bin eher die Morgenruine)


3. Business-Alltag mit Kindern

(Vor dem Bildschirm hui, runderherum pfui)


4. Tipps & Tricks fürs Business

(Ein pdf das Erstgespräche leichter macht)


Lieben Dank für deine Zeit & viele Grüße

Deine Alex


Virtuelle Assistentin
Virtuelle Assistentin

46 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen